Sourcy Water mit Fruchtaroma

Aktuell wird viel über den Zuckergehalt von Erfrischungsgetränken diskutiert. Im „Windschatten“ dieser Diskussion ist zu sehen, dass Shopper kritischer auf süßere Getränke im Regal für Kinderprodukte reagieren. Wasser ist eine gute Alternative, aber nun ja, nicht jedes Kind hat Lust darauf. Sourcy Water mit Fruchtaroma reagiert auf ein Bedürfnis, das vorher nicht befriedigt wurde. Das Shopper-Marketingprojekt von Vrumona ist sehr wichtig, um dem Shopper die Auswahl im Laden zu erleichtern.

vrumona

Vrumona hat einen genauen Maßnahmenplan für jede Phase der Shopperjourney entwickelt, damit die Einführung beim Shopper Erfolg hat. Dabei wird pro Phase bewertet, welche Botschaft relevant ist. Das Produkt wurde erst vor kurzem, das heißt im März, auf den Markt gebracht. In der Prestore-Phase lag der Schwerpunkt vor allem auf der Ankündigung, dass sich Eltern jetzt endlich für ein verantwortungsbewusstes Kindergetränk entscheiden können. Nicht direkt im Geschäft, sondern über Anzeigen in den Hausmagazinen der Supermarktunternehmen, über die Anwesenheit auf Disney-Events und die Verfügbarkeit von Facebook-Bannern für Unternehmen. In der To-Store-Phase wurde die Aufmerksamkeit auf den tatsächlichen Kontakt zwischen dem Shopper und dem Produkt gelenkt. Dazu wurde unter anderem die Zusammenarbeit mit der Cashback-Marketingplattform Scoupy genutzt. Daneben wurden auch die Wechseltrick-Wochen ins Leben gerufen, um den Shopper in der To-Store-Phase zu erreichen. In der In-Store-Phase lag der Schwerpunkt auf der direkten Aktivierung. Dabei haben unter anderem die Medien Rabattgutscheine, Flyer und Regalinformationen eine Rolle gespielt. Zudem wurden drei Wochen lang Verkostungen durchgeführt.

vrumonafoto1

Der Standort der POS-Materialien ist entscheidend, um dem Shopper beim Auffinden des Produkts im Supermarkt zu helfen. In diesem Fall hat die Platzierung von Materialien bei den Snacktomaten in der Obst- und Gemüseabteilung zur besseren Auffindbarkeit dieser Innovation beigetragen. Der Gedanke war: Eltern, die Snacktomaten für ihre Kinder kaufen, haben möglicherweise auch Interesse an einem verantwortungsbewussten Kindergetränk.

Displays aus Pappe sparen 960 kg Kunststoff bei Vrumona

Anouk Hol: „Pappdisplays sind nachhaltig“

Die Zeitschrift Shoppermarketing Update schreibt von Zeit zu Zeit über die Erfolge und Misserfolge im Einzelhandel. So auch über die Erfrischungsgetränke des internationalen Konzerns Vrumona, der in 28 Ländern unter anderem die Marken Royal Club, Rivella, Sourcy, Sisi und Pepsi auf den Markt bringt. Holbox liefert für einige Marken die Displays, die - wie man weiß - aus Pappe gefertigt werden. Die Zeitschrift enthält ein Interview mit der Salesmanagerin von Holbox, Anouk Hol. Sie lobt das Unternehmen für dessen Umgang mit CSR, die sich in einer Reduzierung des Zuckergehalts in den Erfrischungsgetränken ausdrückt. Die Marke Sourcy enthält überhaupt keinen Zucker.

Anouk Hol: „Vrumona präsentiert sich als Player, der dem Thema Gesundheit viel Aufmerksamkeit schenkt. Zu Recht, denn Eltern betrachten den Zuckergehalt von Erfrischungsgetränken sehr kritisch. Der Schwerpunkt Gesundheit lässt sich auch prima auf den Schwerpunkt Umwelt übertragen. Nachhaltigkeit gilt inzwischen als klarer Trend in der Displaywelt. Holbox verwendet möglichst viele Rohstoffe, die ohne Schäden für die Umwelt recycelt werden können. Die Displays aus 100 % Pappe, die wir für diese Einführung (von Sourcy - Anm. d. Red.) verwendet haben, können nach dem Einsatz direkt recycelt werden. Die Herausforderung dabei ist, keine Materialien aus Kunststoff für die Stabilisierung der Displaymöbel zu verwenden.“

vrumonafoto2

Durch den Einkauf von Displays ohne Kunststoff spart Vrumona ab sofort jährlich 960 kg an Plastik. Anouk Hol über die Funktion eines Displays: „Das Weglassen von Kunststoff klingt einfach, aber bedenken Sie, dass Limonadenflaschen auf einem Display ein Gewicht von mehr als 100 Kilo haben. Ein Display, das eine Woche lang oder sogar länger hält, darf nicht zu empfindlich sein.“ In diesem Fall handelt es sich um ein Display aus der sogenannten 2 Second Display-Serie, ein Display-Typ, der - wie der Name schon sagt - in zwei Sekunden aufgestellt ist.